Nettopreise! Mindestbestellwert 30,00 EUR netto. 4,90 EUR Versandkosten in Deutschland, EU und CH auf Anfrage. Ausblenden

 

Absperrband Eichenprozessionsspinner

Absperrband Eichenprozessionsspinner

9,00 17,50  netto

Aktuell leider ausverkauft. Neudruck für Mai 2019 eingeplant. Vorbestellungen werden ab Februar 2019 angenommen.

“Allergiegefahr durch Eichenprozessionsspinner! Raupen und Nester nicht berühren!”

  • PE-Absperrband
  • extra stabile 80µ-PE-Folie
  • Bandbreite: 75mm
  • Länge: 100m altern. 250m
  • gelb/ rot mit schwarzem Druck
  • auf Anfrage auch in 35µ-Qualität (ab 6 Rollen)
Auswahl zurücksetzen


Eichenprozessionsspinner (Oak processionary/ Processionnaire du chêne/ Eikenprocessierups)

Da es den Ämtern leider unmöglich ist, jede einzelne Eiche auf einen Befall durch den Eichenprozessionsspinner (Thaumetopoea processionea) zu kontrollieren und zu behandeln, werden als entsprechende Vorsichtsmaßnahme, Risikobereiche u.a. mit Absperrband markiert.

Meiden Sie deshalb nach Möglichkeit den Bereich um diese Bäume. Berühren Sie weder lebende noch tote Raupen, weder neue noch alte Gespinstnester. Achten Sie besonders auf Ihre Kinder und Haustiere. Suchen Sie einen Arzt auf, wenn sich nachfolgend genannte Symptome zeigen. Vorbeugend sollten Sie die Kleidung wechseln und waschen, selbst duschen.

Die Haare der Raupen dieses Schmetterlings können beim Menschen heftige allergische Reaktionen (Raupendemertitis)  hervorrufen. Das in den Brennhaaren der Raupen enthaltene Thaumetopoein löst dabei allergische Hautreaktionen aus. Symptome zeigen sich als Juckreiz, Reizungen der Augen und Atemwege bis hin zum allergischen Schock. Auch grippeähnliche Anzeichen sind möglich. Raupenhaare können an Haustieren oder Kleidungsstücken haften bleiben und in geschlossene Räume und Fahrzeuge verschleppt werden.

Wichtig: Auch bei der Entfernung des Warnbandes müssen Sie Sicherheitsmaßnahmen treffen, da die Gefahr besteht, dass sich Raupen des Eichen-Prozessionsspinners über das Flatterband bewegt haben und Brennhaare darauf zurückblieben.

Sollte es zu einem Kontakt gekommen sein, werden folgende Maßnahmen empfohlen:

  • Sofortiger Wechsel der Kleidung und versuchen, vorhandene Brennhaare mit einem Klebeband von der Haut abzunehmen
  • ein Duschbad mit Haarshampoo
  • Bei Augenbeteiligung das Ausspülen mit Wasser
  • sollten die Symptome nicht abklingen, auf jeden Fall einen Arzt konsultieren!

Wem es jetzt noch nicht juckt… 😕

Mehr Info auf: https://de.wikipedia.org/wiki/Eichen-Prozessionsspinner

Merkblatt der Bayerischen Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft zum Download:
http://www.lwf.bayern.de/mam/cms04/service/dateien/mb15_eichenprozessionsspinner.pdf

 

Harold Dienstleistungs GmbH 2017
Diese Website speichert einige User-Agent-Daten. Diese Daten werden verwendet, um eine persönlichere Erfahrung zu ermöglichen und Ihren Aufenthaltsort auf unserer Website gemäß der europäischen Datenschutz-Grundverordnung zu verfolgen. Wenn Sie sich gegen ein zukünftiges Tracking entscheiden, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, der diese Auswahl für ein Jahr speichert. Ich stimme zu, ich bin dagegen.
666